Projekt bewilligt

Symbolbild zum Artikel. Der Link öffnet das Bild in einer großen Anzeige.

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat die Förderung des beantragten Forschungsvorhabens „Experimentelle Untersuchung und Modellierung des Wärmeübergangs beim Presshärten“ bewilligt. Das Ziel des Forschungsvorhabens besteht darin, ein grundlegendes Verständnis für die beim Presshärten ablaufenden Wärmeübertragungsmechanismen zwischen Werkzeug und Werkstück zu erarbeiten. Bei dem Forschungsprojekt handelt es sich um ein Verbundvorhaben, bei diesem die wissenschaftlichen Expertisen aus drei Fachdisziplinen gebündelt werden. Neben dem Lehrstuhl für Fertigungstechnologie beteiligt sich an dem Forschungsprojekt der Lehrstuhl für Advanced Optical Technologies (Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Paul Fröba; FAU Erlangen-Nürnberg) sowie das Institut für Formgebende Fertigungsverfahren (Prof. Dr.-Ing. Alexander Brosius; TU-Dresden).

en_USEnglish