Degner Julia

Dr. Julia Degner

Mitarbeiterprofil

Projekte

  • Fertigung hochfester Aluminiumbauteile durch Umformen unter Abschreckbedingungen

    (Drittmittelfinanzierte Einzelförderung)

    Moderner Werkstoffleichtbau zeichnet sich durch die Substitution konventioneller Werkstoffe durch hochfeste Stahl- und Aluminiumlegierungen aus, da diese aufgrund ihrer hohen spezifischen Festigkeiten eine Reduktion der Blechdicken ermöglichen und somit einen Beitrag zur Verringerung der CO2-Emissionen im Fahrzeugbetrieb leisten. Da diese hochfesten Werkstoffe eine eingeschränkte Umformbarkeit aufweisen, steigt der Bedarf an Technologien, die es ermöglichen, diese Güten effizient umzuformen. Ein vielversprechender Fertigungsansatz zur Herstellung komplexer, hochfester Bauteile ist das Umformen unter Abschreckbedingungen. Dieses thermomechanische Fertigungsverfahren setzt sich aus einer Wärmebehandlung und einem Abschreckvorgang durch das Werkzeug während der Umformung zusammen. Fokus dieses Forschungsvorhabens liegt auf der Verarbeitung hochfester, ausscheidungshärtbarer Aluminiumlegierungen, welche sich durch eine hohe Streckgrenze und Zugfestigkeiten von bis zu 600 MPa auszeichnen. Ziel ist es, für diese Werkstoffgruppe ein robustes Prozessfenster auf Basis experimenteller und numerischer Daten zur Herstellung hochfester Bauteile zu identifizieren.

Veröffentlichungen

en_USEnglish